Eigenproduktion


Tiere kennen keine Verkehrsregeln

Kampagne

Verkehrssicherheitskampagne zur Wildunfallprävention

Über 233.000 Wildunfälle mit Hirschen, Rehen und Wildschweinen werden laut dem Deutschen Jagdverband jährlich gemeldet. Mindestens alle 2,5 Minuten passiert demnach ein Wildunfall auf deutschen Straßen und die Folgen sind oftmals schwerwiegend. Deshalb informiert die Kampagne „Tiere kennen keine Verkehrsregeln“ über die Gefahr von Wildunfällen und mögliche Präventionsmaßnahmen.
Das einprägsame Motiv eines Elefanten verdeutlicht die dem Fahrzeug entgegen wirkende Kraft. Außerdem soll die Kampagne einen Anreiz bieten, das Thema der Wildunfällprävention stärker in Fahrschulen zu behandeln.

Eine Kampagne des ACV Automobil-Club Verkehr und des Deutschen Jagdverbandes (DJV),
initiiert durch Diana Kaiser und Mareike Schlösser,
mit freundlicher Unterstützung des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR), der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF), der Produktionsfirma Butterfilm und der Bergischen Universität Wuppertal (BUW)

Die Kampagne wird am 2. Oktober 2019 veröffentlicht.

Awareness-Spot
Ein junger Autofahrer fährt nichts ahnend in einen düsteren Wald – ohne auf die Warnsignale am Straßenrand zu reagieren, die ihn vor lauernden Gefahren bewahren sollen.