Eigenproduktion in Ko-Produktion mit NKF e.V.


Savegame

Kurzfilm

Als sich ein Jugendlicher immer mehr in der virtuellen Welt verliert, wird er in die harte Realität zurückgerissen.

SAVEGAME behandelt die Frage, welchen Wert zwischenmenschliche Beziehungen in Zukunft haben werden. Computerspiele eröffnen hochinteressante Welten und lassen uns spannende Geschichten erleben, wobei das eigene Leben nur schwer mithalten kann. Wir können uns in der virtuellen Realität verlieren und verpassen dadurch womöglich, Erfahrungen in der realen Welt zu sammeln. Doch für unsere Leben haben wir keinen Speicherstand haben, den wir beliebig oft laden können.

Mit Leon Seidel, Enno Kalisch, Marie Simone Bascoul-Steinbauer, Marcel Knöschens, Stephanie Schulz

Regie und Schnitt: Diana Kaiser
Drehbuch: Julian Börger
Dramaturgische Beratung: Alexander Daus
Regieassistenz: Markus Liebelt
Produktion: Diana Kaiser und Neuer Kölner Filmhaus e.V.
Produktionsassistenz: Kerstin Blumberg, Max Jonas Fohrbeck
Bildgestaltung: Max Jonas Fohrbeck
Kameraassistenz: Jonathan Demuth
Licht: Fabian Teichert
Ton: Pascal Bayrasy, Philipp von Kiedrowski
Setrunner und Making-Of: Malte Kerstan
Maskenbild: Carla Bellgardt
Ausstattung und Requisite: Marcel Knöschens
Ausstattungsassistenz: Stephanie Schulz, Malte Kerstan
Visual Effects und Colorgrading: Christopher Graage
Titeldesign: Ben Blume
Musik und Sounddesign: Ben Blume
Mit freundlicher Unterstützung durch Filmgeräteverleih Volker Rodde, Jugendkulturhaus Passwort CULTRA, Zoom Kino Brühl

Festivals
*Weltpremiere* Genrenale6 (Wettbewerb, Deutschland), 5. Mai 2019
Bundesfestival junger Film (Wettbewerb, Deutschland), 30. Mai 2019